Coverart for item
The Resource Civitas equitata : eine archäologische Studie zu Equiden bei den Treverern in keltisch-römischer Zeit, Simone Martini

Civitas equitata : eine archäologische Studie zu Equiden bei den Treverern in keltisch-römischer Zeit, Simone Martini

Label
Civitas equitata : eine archäologische Studie zu Equiden bei den Treverern in keltisch-römischer Zeit
Title
Civitas equitata
Title remainder
eine archäologische Studie zu Equiden bei den Treverern in keltisch-römischer Zeit
Statement of responsibility
Simone Martini
Creator
Author
Subject
Genre
Language
ger
Summary
Das Pferd war bei den alten Kelten fester Bestandteil von Alltag, Kult, Politik und Krieg. Dies gilt besonders für die Treverer, die auf dem Gebiet des heutigen Belgiens, Deutschlands, Frankreichs und Luxemburgs siedelten. Simone Martinis archäologisch-historische Untersuchung der Bedeutung des Pferds und der Equiden Esel, Maultier und Maulesel bei den Treverern deckt den Zeitraum von 300 v. Chr. bis 394/5 n. Chr. ab. Über die Analyse der kultur-, wirtschafts- und militärhistorisch relevanten Bedeutung der Equiden können Aussagen sowohl über die treverische Gesellschaft als auch über die Phase d
Member of
Cataloging source
E7B
http://library.link/vocab/creatorName
Martini, Simone
Illustrations
  • illustrations
  • maps
  • plates
Index
no index present
Literary form
non fiction
Nature of contents
  • dictionaries
  • bibliography
Series statement
PHILIPPIKA. Altertumswissenschaftliche Abhandlungen
http://library.link/vocab/subjectName
  • Civilization, Ancient
  • Archaeology
  • Europe
  • Antiquities
  • Archaeology
  • Civilization, Ancient
  • Europe
  • Germany
  • HISTORY / Ancient / Rome
Label
Civitas equitata : eine archäologische Studie zu Equiden bei den Treverern in keltisch-römischer Zeit, Simone Martini
Instantiates
Publication
Copyright
Bibliography note
Includes bibliographical references
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Color
multicolored
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Cover; Title Page; Copyright; Table of Contents; Abbildungsnachweis; Body; Geleitwort; Vorwort; 1 Einleitung; 1.I Die Treverer: Eine Definition; 1.I.1 Das Siedlungsgebiet; 1.I.2 Ethnos und Gesellschaft; 1. II Ansatz und Vorgehensweise; 1. II. 1 Fragestellung; 1. II. 2 Forschungsstand; 1. II. 3 Funde und Befunde; 1. II. 4 Schriftliche Quellen; 1. II. 5 Methode; 1. II. 6 Gliederung; 2. Archäologisch-zoologischer Rahmen; 2.I Pferd; 2. II Esel; 2. III Die Kreuzung von Pferd und Esel; 2. IV Maultier; 2.V Maulesel; 3. Equiden im militärischen Kontext; 3.I. Einführung zur Thematik; 3.I.1. Forschungsstand
  • 3.I.2. Der militärische Einsatz von Equiden3. II Equiden und Militär; 3. II. 1 Pack- und Lasttiere (iumenta) beim Militär; 3. II. 2 Das Pferd für den Kampfeinsatz; 3. II. 3 Archäozoologische Aspekte; 3. III Die Reiterei; 3. III. 1 Römische Auxiliarkavallerie; 3. III. 2 Reiterei im Treverergebiet; 3. III. 3 Treverische Reiterei; 3. IV Funde und Darstellungen; 3. IV. 1Funde und Befunde; 3. IV. 2 Darstellungen; 3. IV. 3 Präsentation; 3. IV. 4 Ausrüstung von Pferd und Reiter; 3. IV. 5 Geschirrschmuck; 3.V Fazit zu den treverischen Equiden im militärischen Einsatz ; 4. Equiden in Kult und Religion; 4.I Forschungsstand
  • 4. II Equidische Funde auf Siedlungs- und Bestattungsplätzen sowie in Tempelbezirken4. II. 1 Die Gräber; 4. II. 2 Befunde mit Equidenskelettelementen; 4. II. 3 Villen aus dem Treverergebiet und verwandte Befunde; 4. III Equiden im Kult; 4. III. 1 Kultstätten und Opferhandlungen; 4. III. 2 Equidenfunde in Trier/Augusta Treverorum; 4. IV Synthese zum Kult; 4.V Religion und Equiden; 4.V.1 Forschungsstand zur Religion im Treverergebiet; 4.V.2 Epona; 4.V.3 Gigantenreiter; 4.V.4 Dioskuren; 4.V.5 Weitere mythologische Gestalten; 4. VI Fazit: Equiden in Kult und Religion des Treverergebietes
  • 5. Equiden in Wirtschaft und Verkehr des Treverergebietes5.I Einführung zur Thematik; 5.I.1 Forschungsstand; 5.I. 2 Die wirtschaftliche Situation im Treverergebiet; 5. II Quellen; 5. II. 1 Grabdenkmäler; 5. II. 2 Wagenteile: Realien und Fundkonzentrationen; 5. II. 3 Fundbeschreibung und -konzentrationen; 5. III Waren- und Personentransport; 5. III. 1 Der Wagen; 5. III. 2 Transporte; 5. III. 3 Der Cursus Publicus und die Wechselstationen; 5. III. 4 Die Unterbringung der Reit- und Zugtiere; 5. IV Equiden in der Landwirtschaft; 5. IV. 1 Getreideproduktion und Verarbeitung; 5. IV. 2 Sonstige Einsatzbereiche
  • 5.V Fazit: Equiden als Wirtschafts- und Verkehrsfaktor im Treverergebiet6. Otium; 6.I Einführung zur Thematik; 6. II Forschungsstand: Der Trierer Circus -- Ein Ort des Otium im öffentlichen Raum; 6. II. 1 Literarische und archäologische Nachweise; 6. II. 2 Die Grabmäler mit Circusszenen; 6. II. 3 Mosaiken mit Circuskontext; 6. II. 4 Mosaiken ohne Circuskontext; 6. II. 5 Kleinfunde mit Pferdedarstellungen; 6. II. 6 Fazit zum Circus und entsprechenden Darstellungen im Treverergebiet; 6. III Freizeit zu Pferd im nichtöffentlichen Raum; 6. III. 1 Forschungsstand; 6. III. 2 Reiter- und Pferdedarstellungen
Control code
ocn903975312
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource (plates, 568 pages)
Form of item
online
Isbn
9783447191470
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
Note
JSTOR
Other physical details
illustrations, maps
http://library.link/vocab/ext/overdrive/overdriveId
22573/ctvbpgv46
Specific material designation
remote
System control number
(OCoLC)903975312
Label
Civitas equitata : eine archäologische Studie zu Equiden bei den Treverern in keltisch-römischer Zeit, Simone Martini
Publication
Copyright
Bibliography note
Includes bibliographical references
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Color
multicolored
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Cover; Title Page; Copyright; Table of Contents; Abbildungsnachweis; Body; Geleitwort; Vorwort; 1 Einleitung; 1.I Die Treverer: Eine Definition; 1.I.1 Das Siedlungsgebiet; 1.I.2 Ethnos und Gesellschaft; 1. II Ansatz und Vorgehensweise; 1. II. 1 Fragestellung; 1. II. 2 Forschungsstand; 1. II. 3 Funde und Befunde; 1. II. 4 Schriftliche Quellen; 1. II. 5 Methode; 1. II. 6 Gliederung; 2. Archäologisch-zoologischer Rahmen; 2.I Pferd; 2. II Esel; 2. III Die Kreuzung von Pferd und Esel; 2. IV Maultier; 2.V Maulesel; 3. Equiden im militärischen Kontext; 3.I. Einführung zur Thematik; 3.I.1. Forschungsstand
  • 3.I.2. Der militärische Einsatz von Equiden3. II Equiden und Militär; 3. II. 1 Pack- und Lasttiere (iumenta) beim Militär; 3. II. 2 Das Pferd für den Kampfeinsatz; 3. II. 3 Archäozoologische Aspekte; 3. III Die Reiterei; 3. III. 1 Römische Auxiliarkavallerie; 3. III. 2 Reiterei im Treverergebiet; 3. III. 3 Treverische Reiterei; 3. IV Funde und Darstellungen; 3. IV. 1Funde und Befunde; 3. IV. 2 Darstellungen; 3. IV. 3 Präsentation; 3. IV. 4 Ausrüstung von Pferd und Reiter; 3. IV. 5 Geschirrschmuck; 3.V Fazit zu den treverischen Equiden im militärischen Einsatz ; 4. Equiden in Kult und Religion; 4.I Forschungsstand
  • 4. II Equidische Funde auf Siedlungs- und Bestattungsplätzen sowie in Tempelbezirken4. II. 1 Die Gräber; 4. II. 2 Befunde mit Equidenskelettelementen; 4. II. 3 Villen aus dem Treverergebiet und verwandte Befunde; 4. III Equiden im Kult; 4. III. 1 Kultstätten und Opferhandlungen; 4. III. 2 Equidenfunde in Trier/Augusta Treverorum; 4. IV Synthese zum Kult; 4.V Religion und Equiden; 4.V.1 Forschungsstand zur Religion im Treverergebiet; 4.V.2 Epona; 4.V.3 Gigantenreiter; 4.V.4 Dioskuren; 4.V.5 Weitere mythologische Gestalten; 4. VI Fazit: Equiden in Kult und Religion des Treverergebietes
  • 5. Equiden in Wirtschaft und Verkehr des Treverergebietes5.I Einführung zur Thematik; 5.I.1 Forschungsstand; 5.I. 2 Die wirtschaftliche Situation im Treverergebiet; 5. II Quellen; 5. II. 1 Grabdenkmäler; 5. II. 2 Wagenteile: Realien und Fundkonzentrationen; 5. II. 3 Fundbeschreibung und -konzentrationen; 5. III Waren- und Personentransport; 5. III. 1 Der Wagen; 5. III. 2 Transporte; 5. III. 3 Der Cursus Publicus und die Wechselstationen; 5. III. 4 Die Unterbringung der Reit- und Zugtiere; 5. IV Equiden in der Landwirtschaft; 5. IV. 1 Getreideproduktion und Verarbeitung; 5. IV. 2 Sonstige Einsatzbereiche
  • 5.V Fazit: Equiden als Wirtschafts- und Verkehrsfaktor im Treverergebiet6. Otium; 6.I Einführung zur Thematik; 6. II Forschungsstand: Der Trierer Circus -- Ein Ort des Otium im öffentlichen Raum; 6. II. 1 Literarische und archäologische Nachweise; 6. II. 2 Die Grabmäler mit Circusszenen; 6. II. 3 Mosaiken mit Circuskontext; 6. II. 4 Mosaiken ohne Circuskontext; 6. II. 5 Kleinfunde mit Pferdedarstellungen; 6. II. 6 Fazit zum Circus und entsprechenden Darstellungen im Treverergebiet; 6. III Freizeit zu Pferd im nichtöffentlichen Raum; 6. III. 1 Forschungsstand; 6. III. 2 Reiter- und Pferdedarstellungen
Control code
ocn903975312
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource (plates, 568 pages)
Form of item
online
Isbn
9783447191470
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
Note
JSTOR
Other physical details
illustrations, maps
http://library.link/vocab/ext/overdrive/overdriveId
22573/ctvbpgv46
Specific material designation
remote
System control number
(OCoLC)903975312

Library Locations

    • Copley LibraryBorrow it
      5998 Alcalá Park, San Diego, CA, 92110-2492, US
      32.771354 -117.193327
Processing Feedback ...