Coverart for item
The Resource Russlands Westen : Westorientierung und Reformgesetzgebung im ausgehenden Zarenreich 1905-1917

Russlands Westen : Westorientierung und Reformgesetzgebung im ausgehenden Zarenreich 1905-1917

Label
Russlands Westen : Westorientierung und Reformgesetzgebung im ausgehenden Zarenreich 1905-1917
Title
Russlands Westen
Title remainder
Westorientierung und Reformgesetzgebung im ausgehenden Zarenreich 1905-1917
Creator
Subject
Genre
Language
ger
Member of
Cataloging source
EBLCP
http://library.link/vocab/creatorName
Beuerle, Benjamin
Index
no index present
Literary form
non fiction
Nature of contents
dictionaries
Series statement
Forschungen zur osteuropäischen Geschichte
Series volume
v. 82
http://library.link/vocab/subjectName
  • Russia
  • Representative government and representation
  • HISTORY / Europe / Russia & the Former Soviet Union
  • Politics and government
  • Russia
Label
Russlands Westen : Westorientierung und Reformgesetzgebung im ausgehenden Zarenreich 1905-1917
Instantiates
Publication
Note
Fazit
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Cover; Titel Page; Copyright; Table of Contents; Body; Einleitung; I. Voraussetzungen. Zur Bedeutung der Bauern- und der Arbeiterfrage und zum institutionellen Rahmen der Reformdebatten im ausgehenden Zarenreich (1905-1914); 1. Bauern und Arbeiter am Vorabend der ersten Revolution; 2. Bauern und Arbeiter in der Revolution von 1905; 3. Die Reaktion der Regierung; 4. Der politisch-rechtliche Rahmen der Reformdebatten; 5. Die Ausgangslage und zentrale Elemente der Land- und Bauernfrage
  • II. Russlands Westen. Zum Inhalt und zur Rolle westlicher Modelle in Legislativdebatten des ausgehenden Zarenreichs am Beispiel der Agrardebatten (1904-1908)1. Die vier Diskussionsforen: Wittes Kommission und die ersten drei Dumen; 2. Zur Dominanz der „Kosmopoliten" in der politischen Arena des ausgehenden Zarenreiches; 3. Das heterogene kosmopolitische Weltbild und die Divergenz der politischen Schlussfolgerungen; a) Der universelle Entwicklungsweg und die Verortung des „Westens" und Russlands auf diesem Weg; b) Divergierende Deutungsmuster. Heterogener Westen, heterogenes Russland
  • 4. Argumentationsmuster und ihre politischen Implikationen5. Wege des Wissenserwerbs; 6. Biographie und Argumentation; Fazit und theoretische Einordnung; III. Westorientierung und Reformgesetzgebung. Der Weg der Arbeiterversicherung durch die neuen Legislativinstitutionen (1905-1912); 1. Ein schwieriger Beginn: Lernprozesse; a) Die Ausgangslage; b) Kurs auf Reform: Der „Blutsonntag" als Wegscheide der Regierungspolitik; c) Lehrreiche Erfahrungen: Reformanspruch und industrielle Gegenwehr; d) Westverweise: Bedeutung und Ausformungen in der Filosofov-Kommission
  • 2. Akteursgruppen im Findungsprozessa) Ein Minister in Rage: Auseinandersetzungen und konträre Konzepte innerhalb der Regierung; b) Die Industriellenlobby auf Konsenssuche; c) Sozialdemokraten und Dumakommission; 3. Die Verhandlungen in der parlamentarischen Öffentlichkeit; a) Die Debatte im Dumaplenum; b) Die Arbeiterversicherungsentwürfe im Staatsrat; Fazit und und kurzer Ausblick auf weitere Reformsätze bis 1914; IV. Westverweise ohne westliche Modelle. Die Debatte über die Todesstrafe in Duma und Staatsrat (1906-1907)
  • 1. Zur Bedeutung des Themas im ausgehenden Zarenreich und im Kontext dieser Arbeit2. Im Einklang mit der „gesamten zivilisierten Welt": Die Debatte in der Ersten Duma; 3. Eine offene Auseinandersetzung: Die Debatte im Staatsrat; 4. Keine Chance ohne westlichen Präzedenzfall. Die Debatte über eine Wiederaufnahme der Beratungen im Staatsrat im März 1907; Fazit; V. Letzte Abfahrt zum Reformweg. Die Debatte um die Einführung einer Arbeitslosenversicherung im Spätsommer 1917; 1. Zur Einführung: Ausgangslage und Erkenntnisinteresse; 2. Die Debatte im „Besonderen Komitee" des Arbeitsministeriums
Control code
ocn965770932
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource (392 pages)
Form of item
online
Isbn
9783447195447
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
Note
JSTOR
http://library.link/vocab/ext/overdrive/overdriveId
22573/ctvc6bd95
Specific material designation
remote
System control number
(OCoLC)965770932
Label
Russlands Westen : Westorientierung und Reformgesetzgebung im ausgehenden Zarenreich 1905-1917
Publication
Note
Fazit
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Cover; Titel Page; Copyright; Table of Contents; Body; Einleitung; I. Voraussetzungen. Zur Bedeutung der Bauern- und der Arbeiterfrage und zum institutionellen Rahmen der Reformdebatten im ausgehenden Zarenreich (1905-1914); 1. Bauern und Arbeiter am Vorabend der ersten Revolution; 2. Bauern und Arbeiter in der Revolution von 1905; 3. Die Reaktion der Regierung; 4. Der politisch-rechtliche Rahmen der Reformdebatten; 5. Die Ausgangslage und zentrale Elemente der Land- und Bauernfrage
  • II. Russlands Westen. Zum Inhalt und zur Rolle westlicher Modelle in Legislativdebatten des ausgehenden Zarenreichs am Beispiel der Agrardebatten (1904-1908)1. Die vier Diskussionsforen: Wittes Kommission und die ersten drei Dumen; 2. Zur Dominanz der „Kosmopoliten" in der politischen Arena des ausgehenden Zarenreiches; 3. Das heterogene kosmopolitische Weltbild und die Divergenz der politischen Schlussfolgerungen; a) Der universelle Entwicklungsweg und die Verortung des „Westens" und Russlands auf diesem Weg; b) Divergierende Deutungsmuster. Heterogener Westen, heterogenes Russland
  • 4. Argumentationsmuster und ihre politischen Implikationen5. Wege des Wissenserwerbs; 6. Biographie und Argumentation; Fazit und theoretische Einordnung; III. Westorientierung und Reformgesetzgebung. Der Weg der Arbeiterversicherung durch die neuen Legislativinstitutionen (1905-1912); 1. Ein schwieriger Beginn: Lernprozesse; a) Die Ausgangslage; b) Kurs auf Reform: Der „Blutsonntag" als Wegscheide der Regierungspolitik; c) Lehrreiche Erfahrungen: Reformanspruch und industrielle Gegenwehr; d) Westverweise: Bedeutung und Ausformungen in der Filosofov-Kommission
  • 2. Akteursgruppen im Findungsprozessa) Ein Minister in Rage: Auseinandersetzungen und konträre Konzepte innerhalb der Regierung; b) Die Industriellenlobby auf Konsenssuche; c) Sozialdemokraten und Dumakommission; 3. Die Verhandlungen in der parlamentarischen Öffentlichkeit; a) Die Debatte im Dumaplenum; b) Die Arbeiterversicherungsentwürfe im Staatsrat; Fazit und und kurzer Ausblick auf weitere Reformsätze bis 1914; IV. Westverweise ohne westliche Modelle. Die Debatte über die Todesstrafe in Duma und Staatsrat (1906-1907)
  • 1. Zur Bedeutung des Themas im ausgehenden Zarenreich und im Kontext dieser Arbeit2. Im Einklang mit der „gesamten zivilisierten Welt": Die Debatte in der Ersten Duma; 3. Eine offene Auseinandersetzung: Die Debatte im Staatsrat; 4. Keine Chance ohne westlichen Präzedenzfall. Die Debatte über eine Wiederaufnahme der Beratungen im Staatsrat im März 1907; Fazit; V. Letzte Abfahrt zum Reformweg. Die Debatte um die Einführung einer Arbeitslosenversicherung im Spätsommer 1917; 1. Zur Einführung: Ausgangslage und Erkenntnisinteresse; 2. Die Debatte im „Besonderen Komitee" des Arbeitsministeriums
Control code
ocn965770932
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource (392 pages)
Form of item
online
Isbn
9783447195447
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
Note
JSTOR
http://library.link/vocab/ext/overdrive/overdriveId
22573/ctvc6bd95
Specific material designation
remote
System control number
(OCoLC)965770932

Library Locations

    • Copley LibraryBorrow it
      5998 Alcalá Park, San Diego, CA, 92110-2492, US
      32.771354 -117.193327
Processing Feedback ...